Electronic Beowulf

Bin gerade über einen tweet von @Mittelalterblog darauf aufmerksam geworden, dass es nun die mittlerweile vierte Version des Electronic Beowulf gibt. Am dem Projekt sind Forscher u.a. der University of Kentucky und der British Library beteiligt (uvm.), die den Text in einer Online-Edition aufbereitet haben.

The Fourth Edition of Electronic Beowulf is designed to meet the needs of general readers, who require a full, line by line, translation; of students, who want to understand the grammar and the meter and still have time in a semester to study and appreciate other important aspects of the poem; and of scholars, who want immediate access to a critical apparatus identifying the nearly 2000 eighteenth-century restorations, editorial emendations, and manuscript-based conjectural restorations.

Link zum Text

Advertisements

Über Lena van Beek


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: